Jahreswochenstundenanzahl
1. Klasse2. Klasse3. Klasse4. Klasse
22
(davon 1 IT-BE)
22
5. Klasse6. Klasse7. Klasse8. Klasse
212
alternativ wählbar
2
alternativ wählbar
Überblick über die wichtigsten Inhalte des Faches.

Kreativität ist Intelligenz, die Spaß hat! (Albert Einstein)
Das Fach Bildnerische Erziehung befasst sich mit der Kunst und Kultur in Gegenwart und Geschichte sowie mit Gestaltung, visuellen Eindrücken und der Rolle des Sinnlichen.  Mit unterschiedlichen Methoden und Materialien wecken wir das Interesse und regen die Schüler und Schülerinnen zur Wahrnehmung von Kunst und Kultur an.
Darüber hinaus fördert der Unterricht in Bildnerischer Erziehung die Kreativität und Ausdrucksfähigkeit, die sinnliche Erlebnisfähigkeit, das Interesse an Kunst und Umweltgestaltung, die Reflexion von künstlerischen und sozialen Prozessen, die kritische Auseinandersetzung und Entwicklung von Problemlösungsstrategien und vieles mehr. Vor allem aber schafft die produktive, gestalterische Tätigkeit im BE-Unterricht Platz für die individuelle und persönliche Entfaltung der Schülerinnen und Schüler.
Die Inhalte in diesem Fach beziehen sich auf die bildende und angewandte Kunst, visuelle Medien und Umweltgestaltung, Grafik, Malerei, Plastik, Architektur, Design, Fotografie, Film und Video, digitale Medien, Informationsdesign sowie alltagsästhetische Objekte und Phänomene.
Außerdem organisieren wir auch Exkursionen in Museen und Kunstgalerien, sowie kreative Projekte und nehmen an Ausstellungen und Wettbewerben teil.

Schulveranstaltungen, die im Rahmen dieses Faches abgehalten werden können.

Exkursionen in Galerien und Museen
Besuch von Workshops wie z.B. Graffiti im Mural Harbor, des Medienkulturhauses Wels oder im Lentos in Linz

Sonderunterrichtsräume und deren Beschreibung

Zeichensaal
Der Zeichensaal liegt direkt neben den Werkräumen für Textiles und Technisches Werken und kann daher auch diese Ressourcen fachübergreifend optimal nützen.

Werkhof

Vom Zeichensaal kann man direkt in den Werkhof hinaus gehen und dort im Freien arbeiten. Der Werkhof eignet sich mit seinen erhöhten Sitzreihen auch für Besprechungen und Gruppenarbeiten.

Regelmäßig durchgeführte Projekte

ITBE ist fester Bestandteil des Faches in der 2. Klasse Unterstufe. Jeweils das halbe Semester im Winter- und Sommersemester verbringen die SchülerInnen im Computerraum um allgemeine Computerkenntnisse zu festigen und im Speziellen die digitale Bildbearbeitung und Themen rund um die digitale Bilderwelt (Bildrechte, Bildersuche im Internet, Bildformate, Bildgröße) kennenzulernen.
Im Rahmen des Erasmus Projekt kommen Oberstufen SchülerInnen aus verschiedenen Ländern jedes Jahr an die Schule und verbringen eine Woche mit unseren SchülerInnen. Auch die BE bietet jedes Jahr einen eineinhalb tägigen Workshop an, dessen Ergebnisse am Freitag beim großen Abschlussabend präsentiert werden.
SchülerInnen Arbeiten der Oberstufe nehmen jedes Jahr an der Ausstellung in der Stadtgalerie Lebzelterhaus Vöcklabruck teil.

Jahreswochenstundenanzahl
1. Klasse2. Klasse3. Klasse4. Klasse
22
(davon 1 IT-BE)
22
5. Klasse6. Klasse7. Klasse8. Klasse
212
alternativ wählbar
2
alternativ wählbar
Überblick über die wichtigsten Inhalte des Faches.

Kreativität ist Intelligenz, die Spaß hat! (Albert Einstein)
Das Fach Bildnerische Erziehung befasst sich mit der Kunst und Kultur in Gegenwart und Geschichte sowie mit Gestaltung, visuellen Eindrücken und der Rolle des Sinnlichen.  Mit unterschiedlichen Methoden und Materialien wecken wir das Interesse und regen die Schüler und Schülerinnen zur Wahrnehmung von Kunst und Kultur an.
Darüber hinaus fördert der Unterricht in Bildnerischer Erziehung die Kreativität und Ausdrucksfähigkeit, die sinnliche Erlebnisfähigkeit, das Interesse an Kunst und Umweltgestaltung, die Reflexion von künstlerischen und sozialen Prozessen, die kritische Auseinandersetzung und Entwicklung von Problemlösungsstrategien und vieles mehr. Vor allem aber schafft die produktive, gestalterische Tätigkeit im BE-Unterricht Platz für die individuelle und persönliche Entfaltung der Schülerinnen und Schüler.
Die Inhalte in diesem Fach beziehen sich auf die bildende und angewandte Kunst, visuelle Medien und Umweltgestaltung, Grafik, Malerei, Plastik, Architektur, Design, Fotografie, Film und Video, digitale Medien, Informationsdesign sowie alltagsästhetische Objekte und Phänomene.
Außerdem organisieren wir auch Exkursionen in Museen und Kunstgalerien, sowie kreative Projekte und nehmen an Ausstellungen und Wettbewerben teil.

Schulveranstaltungen, die im Rahmen dieses Faches abgehalten werden können.

Exkursionen in Galerien und Museen
Besuch von Workshops wie z.B. Graffiti im Mural Harbor, des Medienkulturhauses Wels oder im Lentos in Linz

Sonderunterrichtsräume und deren Beschreibung

Zeichensaal
Der Zeichensaal liegt direkt neben den Werkräumen für Textiles und Technisches Werken und kann daher auch diese Ressourcen fachübergreifend optimal nützen.

Werkhof

Vom Zeichensaal kann man direkt in den Werkhof hinaus gehen und dort im Freien arbeiten. Der Werkhof eignet sich mit seinen erhöhten Sitzreihen auch für Besprechungen und Gruppenarbeiten.

Regelmäßig durchgeführte Projekte

ITBE ist fester Bestandteil des Faches in der 2. Klasse Unterstufe. Jeweils das halbe Semester im Winter- und Sommersemester verbringen die SchülerInnen im Computerraum um allgemeine Computerkenntnisse zu festigen und im Speziellen die digitale Bildbearbeitung und Themen rund um die digitale Bilderwelt (Bildrechte, Bildersuche im Internet, Bildformate, Bildgröße) kennenzulernen.
Im Rahmen des Erasmus Projekt kommen Oberstufen SchülerInnen aus verschiedenen Ländern jedes Jahr an die Schule und verbringen eine Woche mit unseren SchülerInnen. Auch die BE bietet jedes Jahr einen eineinhalb tägigen Workshop an, dessen Ergebnisse am Freitag beim großen Abschlussabend präsentiert werden.
SchülerInnen Arbeiten der Oberstufe nehmen jedes Jahr an der Ausstellung in der Stadtgalerie Lebzelterhaus Vöcklabruck teil.